Weinbar TintoRossoWeinbar TintoRosso
Weinbotschaft[er]
 


 

"FORMAT" Artikel 06.04.2012

TintoRosso im Fokus neuer Genusstrends
 






 

Wenn Wein kein Kopfweh macht


Kopfweh muss nicht immer an übermäßigem Weinkonsum liegen. Oft reicht auch nur ein Gläschen, wenn man auf gewisse Inhaltsstoffe empfindlich reagiert. Immerhin sollen bereits fünf Prozent der Österreicher an einer Histaminintoleranz leiden. Gerlinde Kast, Geschäftsführerin des Wiener Szenelokals Tinto Rosso: „ Jeden Tag klagen mehrere Gäste über dieses Problem. Vor allem Frauen ab 40 Jahren vertragen Wein immer schlechter.“ Die aus einer burgenländischen Winzerfamilie stammende Wirtin zählt zu den wenigen Gastronomen im Land, die eine breite Palette an nahezu histaminfreien Weinen führen. Bei Weinen liegt der Histaminwert üblicherweise bei acht bis 27 Milligramm pro Liter. Kats und Ihr Lebensgefährte Kurt Perko führen gut zwanzig Sorten, deren  Wert im Schnitt bei nur 0,004 Milligramm pro Liter liegt. Die Weine stammen vom Golser Winzer Christian Weiss (Marke Histafree). Kast betont, dass die Weine wie „ab Hof“ verkauft würden. Eine 0,75-Liter Flasche Weißwein (Frizzante) kostet 7,70 Euro, der Zweigelt genauso viel. „Die Nachfrage steigt stark an, geschmacklich gibt es keinen Unterschied“, betont Kast. Übrigens: Auch im FORMAT- Test schnitten die Weine gut ab.

Quelle Format Dr. Silvia Jelincic
Redaktion Business
Handel, Industrie, Dienstleistungen
 


« zurück